Welchen Betrag hast du vor, als Einmalanlage zu investieren?
Angebot
Anlageklassen
Anlageprodukte
Investmentstil
Mobile App
  • Neukunden Aktionen
  • Große Auswahl an Anbietern
  • Übersichtlich & unabhängig
  • Direkter Vergleich von bis zu 3 Anbieter
Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 10.000 € Sparplan ab 30 € / Monat Strategien 10 Features
  • Testsieger Stiftung Warentest (08/2018)
  • Deutschlands beste digitale Geldanlage
  • Die ersten 10000 € kostenfrei anlegen
  • 10 individuelle Anlagestrategien möglich
  • “Comfort” Option mit persönlichem Coach
Zum Anbieter
Allgemein
Partnerbank
Quirin Privatbank AG
Gründung
2012
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.48 %
Fondskosten
0.25 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,25 %
Servicegebühr pro Jahr 0,48 % (Basis-Paket)
0,88 % (Comfort-Paket)
Performancegebühr Keine
Persönliche Beratung
5,0 rating
Vor 1 Monat

Es gibt sogar die Möglichkeit, individuelle Beratung zu erhalten, auch wenn diese dann logischerweise recht teuer ausfällt – nichts für Kleinanleger ;).

Pansant)
Empfehlung
5,0 rating
Vor 1 Monat

Anders als die meisten “neuen Robo-advisor”, gehört Quirion zu den eher seriöseren Anbietern am Markt. Kann ich den meisten Leuten nur empfehlen!

Benedikt T,
Gebühren
4,0 rating
Vor 1 Monat

Das mit den Gebühren sollte man sich genau anschauen! Demnach werden hier keine Performancegebühren erhoben. Stattdessen liegt der Fokus auf gleichbleibenden Servicegebühren, welche also quasi als eine Art Kontohaltungsgebühr auftreten. Zwar sind die Gebühren vollkommen überschaubar und vermutlich wesentlich günstiger als die meisten aktiv gemanagdten Fonds, aber durchrechnen und vergleichen sollte man es in jedem Fall. Zweifelsfrei schlägt es bei Quirion beispielsweise deutlich stärker aus, wenn man nur ein geringes Risiko eingehen möchte und dementsprechend auch nur geringe Renditen erzielt, auch wenn dafür dann keine großartigen Verluste in Kauf genommen werden. Für sehr konservative Anleger wäre grundsätzlich jedoch eher eine Performance- als eine regelmäßige Servicegebühr zu wünschen.

Cascadewhite
Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 2.500 € Sparplan ab 50 € / Monat Strategien 5 Features
  • Besitz einer Banklizenz
  • Hochwertiges Kundenportal
  • 5 verschiedene Anlagestrategien
  • Renommierte Vermögensverwaltung
Zum Anbieter
Allgemein
Partnerbank
ebase
Gründung
2014
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.40 %
Fondskosten
0.20 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,20 %
Servicegebühr pro Jahr 0,95 % < 10.000 €
0,75 % ≥ 10.000 €
0,45 % ≥ 50.000 €
Performancegebühr Keine
Sollte jeder machen -klare Empfehlung
5,0 rating
Vor 1 Monat

Eignet sich allen voran dafür, wenn man grundsätzlich Interesse daran hat, einen größeren Teil des Vermögens in Aktien & Co. anlegen zu wollen, allerdings von normalen Fonds aufgrund der Gebühren oder Ähnliches abgeschreckt ist. Für diesen Fall kann sich dann ein Robo-Adviser tatsächlich ganz gut eignen. In Hinblick darauf, dass man allerdings auch als Privatanleger eigene sehr passende Portfolios aufbauen kann, sollte man sich am besten mal damit befassen, ob man aktiv am Portfolio mitwirken möchte. Ist dies nämlich der Fall, hat man vermutlich wiederum recht wenig Spaß mit einem Robo-Adviser wie Fintego, da man es hierbei eher mit dem Rundum-sorglos-Paket zu tun hat, das man dann auch einfach mal ein paar Jahre stehen lassen kann. Für mich genau das Richtige, aber ein Kumpel von mir investiert beispielsweise lieber selbst.

brodger95
Gute altersvorsorge
4,0 rating
Vor 5 Monaten

Selbst ohne viel Ahnung von den Börsen und alldem zu haben, kann man mit einem solchen Anbieter aktiv Altersvorsorge betreiben :)).

jendrine44
Hohe Gebühren
1,0 rating
Vor 5 Monaten

Das mit den Gebühren ist Tatsache etwas kritisch… suche mir da lieber einen anderen Anbieter raus, da ich ansonsten die vollen 0,95 % Servicegebühren pro Jahr zahlen müsste, was ja irgendwie eher suboptimal ist, würde ich mal sagen. Bei anderen Anbietern habe ich da bei den gleichen Summen schon geringere Gebühren gesehen! Es ist also wirklich sehr wichtig, dass man alle Alternativen genau unter die Lupe nimmt, um dann auch wirklich den passenden Handelspartner zu finden. Da kommt es sogar bereits auf 0,1 % an Gebühren mehr oder weniger an! Der Grund meines Kommentars ist allerdings vor allem auf einen Bekannten von mir zurückzuführen. Dieser verwaltet demnach sein Geld mithilfe von Fintego bereits seit Längerem und ist damit wohl auch recht erfolgreich. Also: Robo-Adviser interessant, aber für mich nicht mit Fintego.

Phil_enc
Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 1.000 € Sparplan ab 25 € / Monat Strategien 5 Features
  • 0.8 % Servicegebühr auf die gesamte Investition ab 10.000 €
  • Relativ neuer Anbieter
  • Kostengünstiger & gebührenfreier Vermögensaufbau
  • 3 Anlagestrategien möglich
  • Regelmäßige Sparanlagen schon ab 25 €
Zum Anbieter
Allgemein
Partnerbank
Baader Bank AG
Gründung
2019
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
1 %
Fondskosten
0.14 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,14 %
Servicegebühr pro Jahr 1,00 % bis 9.999,99 €
0,80 % ab 10.000 €
Performancegebühr Keine
Sehr zufrieden
5,0 rating
Vor 1 Monat

Bin sehr zufrieden mit Oskar – vor allem mit dem Kundenservice.

Oliver Frisch
Hohe Einmalzahlung
3,0 rating
Vor 2 Monaten

Die erste Einmalzahlung ist relativ hoch angesetzt. Als Student beispielsweise vielleicht nicht die beste Möglichkeit.

dra.ON
Gefällt mir sehr gut
5,0 rating
Vor 2 Monaten

Der Anbieter ist noch gar nicht mal so lange am Markt, aber scheint schon einiges an Erfahrung mitzubringen. Zumindest konnte ich bis jetzt noch keine grobfälligen Fehler entdecken, die berichtigt werden sollten. Die Plattform macht einen guten Eindruck und kann definitiv im Sinne der Vermögensverwaltung punkten. Demnach gibt es die Auswahl zwischen verschiedenen Strategien, die man verfolgen lassen kann. Wichtig zu beachten ist hierbei, dass es keine unheimlich defensiven Strategien gibt. Man ist stets mit einem recht großen Aktienanteil mit dabei. Portfolios, bei denen beispielsweise 90 % in Anleihen investiert werden, wird man bei “Oskar” nicht verfolgen können und das kommt mir auch sehr gelegen. Ich würde mich demzufolge als nicht derartig defensiv einschätzen und schätze es wert, dass dieser Robo-Adviser seinen Fokus auf den richtigen Umgang mit Aktien legt.

Ralf
Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 500 € Sparplan ab 25 € / Monat Strategien 5 Features
  • Niedrige Mindesteinlage
  • Niedrige Gebühren
  • Flexible Sparpläne – jederzeit anpassbar
  • Breite Diversifizierung
Zum Anbieter
Allgemein
Partnerbank
SutorBank
Gründung
2014
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.38 %
Fondskosten
0.21 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,21 %
Servicegebühr pro Jahr 0,68% < 50000 €
0,38 % ≥ 50001 €
Performancegebühr Keine
Altersvorsorge
5,0 rating
Vor 3 Monaten

Nachdem ich nun einige Stunden auf mich genommen habe, um den für mich besten Robo-Adviser zu finden, bin ich bei Growney angekommen. Ich möchte nämlich nun, wo ich gerade das erste Jahr berufstätig bin nach meinem Studium, direkt schon damit starten, meine Altersvorsorge in Angriff zu nehmen. In Hinsicht darauf, dass mir allerdings viel Wissen beim Investieren fehlt, brauche ich eine Adresse, bei der die meisten Aufgaben für mich übernommen werden – deswegen ein Robo-Adviser. Abgesehen davon möchte ich auch gerne ein paar Risiken auf mich nehmen, wenn ich dafür eine größere Rendite erhalte. Im Endeffekt konnte ich jedenfalls bei Growney fündig werden. Ich kann mir auch gut vorstellen, auch noch in den nächsten 10 Jahren Kunde von Growney zu sein =).

eye_wam_
Optimal für mich
4,0 rating
Vor 4 Monaten

Vernünftiger Handelspartner, der für einen so ziemlich alle Pflichten abnimmt. Man muss im Grunde nur noch das Geld überweisen “lach”.

B.B.
Investiere lieber in meine Werte
3,0 rating
Vor 6 Monaten

Ich möchte dann doch lieber selbst meine Investitionen steuern können. Da scheint ein Robo-Adviser nicht das Richtige für mich zu sein.

4Gilbert44l
Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 5.000 € Sparplan ab 5 € / Monat Strategien 10 Features
  • Aktives Risikomanagement
  • 24/7 Überwachung
Zum Anbieter

Keine Daten verfügbar.

Allgemein
Partnerbank
FinTech Group Bank AG
Gründung
2014
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.35 %
Fondskosten
0.20 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,20 %
Servicegebühr pro Jahr 0,95 % < 30.000 €
0,85 % ≥ 30.000 €
0,75 % > 50.000 €
0,60 % ≥ 100.000 €
0,45 % ≥ 250.000 €
0,35 % ≥ 500.000 €
0,35 % gemeinnützige Stiftungen
Performancegebühr Keine
Mittelmäßig, suche mir anderen Anbieter...
2,0 rating
Vor 3 Monaten

Direkt im Vorhinein muss ich sagen, dass ich mich noch nicht angemeldet habe bei Whitebox. Die Wahrscheinlichkeit ist auch recht groß, dass ich mich noch für einen anderen Robo-Adviser entscheiden werden. Allerdings hatte ich mich mit einem Bekannten über Whitebox unterhalten, da dieser genau bei diesem Anbieter ein Großteil seines Geldes verwalten lässt. Genau deshalb kann ich auch weitergeben, dass der Anbieter selbst seriös ist. Die Gebühren wiederum sind ein Schwachpunkt, den er auch zugegeben hat. Schlussendlich reden wir hier aber im besten Fall von einem Unterschied von sagen wir mal 0,2 % oder so etwas in die Richtung. Wenn man sich also aufgrund des Kundendienstes, des Angebots oder sonstigen Gründen bei einem Anbieter wohlfühlt, kann man auch mit etwas schlechteren Gebühren zurechtkommen. Mir gefallen allerdings ein paar weitere Punkte an Whitebox nicht so wirklich, weshalb ich mich nochmal weiterumsehen werde.

INKOWN
Guter Eindruck
4,0 rating
Vor 4 Monaten

Wenn man erstmal durchgeblickt hat, was das Angebot bei Whitebox zu bieten hat und wie alles aufgebaut ist, dann scheint es auch alles Sinn zu ergeben. Ich muss aber ganz klar betonen, dass ich mich als Laie etwas schwer getan habe damit, direkt auf den ersten Blick alle Informationen richtig aufzunehmen. Natürlich kann man sich auch sagen “ist doch egal”, aber man sollte dann doch schon stückweise nachvollziehen können, wie es aufgebaut ist – und das ist schon etwas komplizierter, finde ich. Abgesehen davon macht Whitebox aber eigentlich einen ganz guten Eindruck. Das Angebot kann durchaus mithalten im Vergleich und auch der Kundendienst scheint in Ordnung zu sein.

mynameismax
Hohe Mindestanlage
3,0 rating
Vor 6 Monaten

Die Mindestanlage ist schon sehr hoch gehalten. Da muss man dann schon recht viel auf der Seite haben, um davon ein Teil bei Whitebox investieren zu können.

platipumpe
Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 100 € Sparplan ab 10 € / Monat Strategien 3 Features
  • Kompetenter Support
  • Individuelles Anlageprofil
  • Kostengünstige Gebührenstruktur
  • Sparpläne bereits ab 10 € möglich
Zum Anbieter

Keine Daten verfügbar.

Allgemein
Partnerbank
ebase
Gründung
2014
Kontrollorgan
IHK Frankfurt
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.96 %
Fondskosten
0.30 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,30 %
Servicegebühr pro Jahr 0,96 % (Easyfolio 30)
0,95 % (Easyfolio 50)
0,96 % (Easyfolio 70)
1,86 % (Easyfolio flex)
Performancegebühr Keine

Noch keine Erfahrungen. Seien Sie der/die Erste!

Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 500 € Sparplan ab 25 € / Monat Strategien 17 Features
  • Große Auswahl an Fonds
Zum Anbieter

Keine Daten verfügbar.

Allgemein
Partnerbank
Union Investment Service Bank AG
Gründung
2015
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.6 %
Fondskosten
0.45 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,45 %
Servicegebühr pro Jahr 0,6 % (All-in-Gebühr)
Performancegebühr Keine

Noch keine Erfahrungen. Seien Sie der/die Erste!

Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 10.000 € Sparplan ab 50 € / Monat Strategien 23 Features
  • Marktführer in Deutschland
  • Handels-App
  • Globale Diversifizierung
  • 23 unterschiedliche Risikoklassen
Zum Anbieter

Keine Daten verfügbar.

Allgemein
Partnerbank
Baader Bank AG
Gründung
2014
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.75 %
Fondskosten
0.25 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,25 %
Servicegebühr pro Jahr 0,75 % (All-in-Gebühr)
Performancegebühr Keine
Grenzwertig in Krisensituationen
1,0 rating
Vor 2 Monaten

Ich habe seit 08/2017 zwei Depots (VAR 20). Seit dem Höchststand vor dem Crash, hat das Eine in den letzten drei Wochen -30 % Verlust gemacht, das Zweite -30,5 %. Rechnet man für die Gesamtlaufzeit die Gebühren von 1%/J dazu, ergeben sich -32,0 % bzw. -32,5%. und das trotz einer Quote für Anleihen, Immos etc von 25 % – 35 %. Der DAX liegt auch bei – 32 % besteht aber aus 100 % Aktien, dh Scalable liegt noch darunter. Bin sehr unzufrieden und kann Scalable nicht empfehlen, schon gar nicht in Krisensituationen. Ein paar eigen gehandelte ETF’s tun es auch und man ist flexibler!

Günter Bodner
Sehr schlecht in der Corona Krise
1,0 rating
Vor 2 Monaten

Wir haben Scalable seit Okt. 2019 im Rahmen eines Azubi-Projektes analysiert. Das Ergebnis ist absolut enttäuschend. Nicht einmal wegen der aktuell -21% für unsere 10.000 Euro, sondern vor allem wegen der Aktionen des Robo Advisors. 15 Postionen bei einem Anlagebetrag von 10.000 Euro, die permanent hin- und her geschichtet werden, ohne dass i.d.R. eine Strategie erkennbar wäre. Immer schlechter als ein banaler ETF auf den MSCI World. Am schlimmsten war jetzt das Verhalten im Corona-Crash. Von der ersten Kursverlusten bis heute ist unser “Robo” auf Tauchstation gegangen, und jetzt erst nach tagelangen weltweiten Verlusten hat er einige Werte teilverkauft. Das ist absolut dilletantisch. Wenn er noch am Rosenmontag oder Faschingsdienstag von Aktien in Renten gewechselt wäre, hätte er uns ca. 2000 Euro Verlust erspart. Gerade im Kursabschwung, wenn man auf eine geschickte Reaktion der künstlichen Intelligenz hofft, versagt sie offenbar kläglich. Tatsächlich ist unser “Robo” für 26 Tage in Schockstarre verfallen und hat erst dann verkauft, als die Kurse schon am Boden waren. Dafür braucht man keine Software und keine künstliche Intelligenz. Alle Details in unserem “Robo-Tagebuch”: https://ils2014.jimdofree.com/robo/

Peter Kührt
Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 1 € Sparplan ab 10 € / Monat Strategien 15 Features
  • Keine Mindestanlage
Zum Anbieter

Keine Daten verfügbar.

Allgemein
Partnerbank
FFB Bank
Gründung
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.79 %
Fondskosten
0.30 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,30 %
Servicegebühr pro Jahr 0,79 % < 100.000 €
0,49 % ≥ 100.000 €
Performancegebühr Keine

Noch keine Erfahrungen. Seien Sie der/die Erste!

Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 5.000 € Sparplan ab 50 € / Monat Strategien 10 Features
  • Kinderdepot möglich
  • Laufende Portfolio-Optimierung
Zum Anbieter
Allgemein
Partnerbank
DAB Bank
Gründung
2014
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.73 %
Fondskosten
0.21 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,21 %
Servicegebühr pro Jahr 0,73 %
Performancegebühr Keine

Noch keine Erfahrungen. Seien Sie der/die Erste!

Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 5.000 € Sparplan ab 100 € / Monat Strategien 7 Features
  • Breite Diversifikation
Zum Anbieter

Keine Daten verfügbar.

Allgemein
Partnerbank
Baader Bank AG
Gründung
2015
Kontrollorgan
CSSF
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
1 %
Fondskosten
0.28 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,28%
Servicegebühr pro Jahr 1,0 %
Performancegebühr Keine

Noch keine Erfahrungen. Seien Sie der/die Erste!

Anbieter Mindesteinlage Sparplan ab Strategien Features Weiter
Anbieter Mehr Details Mindesteinlage 5.000 € Sparplan ab 100 € / Monat Strategien 4 Features
  • Erfolgreiche Performance
Zum Anbieter

Keine Daten verfügbar.

Allgemein
Partnerbank
SutorBank
Gründung
2012
Kontrollorgan
BaFin
Kosten
Gebühr im 1. Jahr
Wir berechnen die Gebühr anhand Ihrer oben gewählten Einmalanlage.
Servicegebühr
0.7 %
Fondskosten
0.44 %
Beschreibung Kosten
Fondskosten pro Jahr Ø 0,44 %
Servicegebühr pro Jahr 0,7 % (Konservativ)
0,7 % (Ausgewogen)
0,7 % (Dynamisch, Dynamisch+)
Performancegebühr Keine

Noch keine Erfahrungen. Seien Sie der/die Erste!

Robo Advisor Deutschland sind neuartige Unternehmen der Finanztechnologie, die ihren Anlegern dabei helfen, ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen und auch anbieten, das Management der Geldanlage vollständig zu übernehmen. Der Begriff Robo-Advisor setzt sich zusammen aus den Worten „Robo“ – für „Roboter“ und „Advisor“ – dem englischen Begriff für „Berater“. Daraus kann schon gut abgeleitet werden, wozu diese Technologie nützlich sein kann: Es handelt sich um einen automatischen Anlageberater, d.h. die Beratung wird von einem Algorithmus übernommen und nicht – wie bei einer Filialbank – vom klassischen Bankberater. Wir haben die besten Robo-Advisor genauer unter die Lupe genommen und verglichen:

Was macht ein Robo-Advisor?

Der Roboadvisor kann dabei helfen, ohne großen Aufwand regelbasiert und zu niedrigen und transparenten Kosten Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Die Anbieter setzen dabei auf eine breite Diversifikation der Anlageprodukte mit professioneller Unterstützung durch ein finanzmathematisches Modell, das mit einem Algorithmus die für den Kunden optimale Anlagestrategie berechnet.

Welche Arten von Robo-Advisor gibt es?

Die „Full Service Robo-Advisor“:

Hierzu zählen u.a. die Anbieter Vaamo oder Scalable capital. Sie übernehmen die komplette Depotverwaltung der Wertpapiere und auch das das sogenannte „Rebalancing“ – das regelmäßige automatische Umschichten, um die ursprüngliche Verteilung der Anlageklassen wiederherzustellen, wenn sich diese nach z.B. einem Jahr durch Gewinn oder Verlust verschoben haben sollte. Um das zu veranlassen, benötigen sie keine extra Genehmigung des Kunden, diese wurde bereits bei Vertragsabschluss erteilt. Aus diesem Grunde werden die Full Service Anlageroboter auch von der von BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) überwacht, um Missbrauch vorzubeugen.

Die „Half Service Robo-Advisor”:

Zu ihnen zählen z.B. die Anbieter Easyfolio oder Ginmon. Hier handelt es sich um eine Art Beratungssoftware, die zunächst nur Anlagevorschläge unterbreitet, auf deren Basis der Kunde selbst entscheiden kann, welche Anteile oder Wertpapiere gekauft werden. Wenn dann die ursprüngliche Asset Allocation wiederhergestellt werden muss, also das vorhin erwähnte „Rebalancing“ erfolgt, wird der Anlageroboter einen Vorschlag machen, dem der Kunde erst zustimmen muss, bevor dieser – dann aber auch vom Anlageroboter– umgesetzt wird.

Eine weitere interessante Zusatzoption der Half Service Robo-Advisor ist es, dass sich die Nutzer Sparpläne einrichten können, die so gesteuert sind, dass die ursprünglich gewählte Auswahl der Anlagenklassen stets beibehalten wird.

Als Zusatzfunktion bieten diese auch an, den gesamten Schriftverkehr mit dem Broker (der Bank) zu übernehmen sowie eine selbständige Depotverwaltung, bei der die Entwicklung der Investitionen eigenständig nachvollzogen werden kann.

Die “Self Service Robo-Advisor”:

Die dritte Kategorie, die den Anlegern nur beratend zur Seite stehen und Empfehlungen geben. Die passenden Wertpapiere müssen dann selbst gekauft und beaufsichtigt werden, auch das Rebalancing muss hier selbständig erfolgen. Beispielsweise die comdirect oder die Sutorbank bieten diesen Service an.

Grundsätzlich verlangen aber alle Varianten der Robo Advisor Deutschland ein gewisses finanzielles Grundverständnis, da immer in Produkte investiert wird, die der Kunde auch verstehen muss und nicht blind deren Vorschlägen der folgen sollte. Ein Robo Advisor Test, ob die Oberfläche für den Kunden ansprechend ist, sollte immer Bestandteil der Entscheidungsfindung sein.

Wie funktioniert die automatisierte Geldanlage?

Da alle Robo Advisor Deutschland online auftreten, muss ein Interessent auf der jeweiligen Homepage einen Fragebogen ausfüllen, in dem die persönlichen Ziele, Risikobereitschaft, gewünschte Rendite, Alter, Anlagehorizont, etc. abgefragt werden. Auf dieser Basis erstellt das System dann ein individuelles Portfolio mit einer Anlagestrategie, die von konservativ (mit eher geringerer Rendite und geringem Risiko) über moderat bis hin zu offensiv (mit höherer Rendite, aber auch höherem Risiko) reichen kann. Je nach Risikobereitschaft legt der Roboadvisor dann in Staatsanleihen oder Tagesgeld an oder es wird, wenn die Anlage renditeorientiert sein soll, ein hoher Teil in Aktien oder Rohstoffen investiert.

In was investieren Robo-Advisor? Gibt es eine Anlagenstrategie?

In der Regel investieren die Robo Advisors Deutschland in ETFs, so genannte „Exchange Traded Funds“. Hierbei handelt es sich um passiv gemanagte Fonds, die ohne einen Fondsmanager auskommen, da sie nur die Wertentwicklung von bestimmten Indizes, wie beispielsweise den DAX oder den MSCI World, nachbilden. In seltenen Fällen investieren die Anbieter auch in aktive gemanagte Investmentfonds.

Je nach Risiko kann der Kunde aus verschiedenen Portfolios wählen und diese können mit einem Klick ausgewählt werden. Kriterien für einen Robo Advisor Vergleich, worauf bei der Auswahl geachtet werden sollte, wären:

  • Anzahl der angebotenen Strategien: Diese reichen von 3 Strategien beim Anbieter easyfolio bis hin zu 23 beim Anbieter whitebox.
  • Ist ein Sparplan möglich?
  • Wie hoch ist die Mindestanlagesumme?
  • Gibt es einen persönlichen Service bei der Anlageberatung oder Social Media Unterstützung?

Einen Robo Advisor Test zu Einstellungsmöglichkeiten und eigenständigen Umschichtungsmöglichkeiten sollte der interessierte Kunde ebenfalls vornehmen.

Vorteile

Die niedrigen Kosten im Vergleich zur persönlichen Anlageberatung sind einer der Hauptargumente für die Nutzung von Robo-Advisors. Da diese fast ausschließlich in deutlich günstigere ETFs investieren, die weniger volatil, also weniger Wertschwankungen unterworfen sind, können die geringeren Verwaltungskosten auf die Kunden umgelegt werden.

Außerdem ist die Einrichtung sehr einfach und es ist nur geringes finanzielles Vorwissen erforderlich.

Nachteile

Es gibt noch nicht sehr viele Erfahrungswerte mit den Anbietern, da der Markt ist noch sehr jung ist. Daher kann die Seriosität von allen Plattformen nicht immer verbindlich beurteilt werden.

Einige Anbieter erfordern zum Teil sehr hohe Mindesteinlagesummen, interessierte Kunden sollten auf jeden Fall vorher prüfen, ob das Geld zur Verfügung steht und in absehbarer Zeit nicht gebraucht wird, da die Anlagezeiträume mehrere Jahrzehnte umfassen können.

Mit welchen Kosten muss man für den Service rechnen?

Die Kosten sind sehr unterschiedlich und richten sich u.a. nach der Investitionssumme und den in Anspruch genommenen Services. Je mehr investiert ist, desto geringer sind in der Regel die Verwaltungskosten. Im Robo Advisor Test der Anbieter bei einer angenommenen Einmalanlage von EUR 10.000 stellt sich das folgendermaßen dar:

  • Scalable Capital: 0,75%
  • Vaamo: 0,79%
  • Weltsparen: 0,33%
  • Growney: 0,69%
  • Easyfolio: 0,71%
  • Whitebox: 0,95%
  • Quirion: 0,0%

Hier sollte besonders darauf geachtet werden, dass die in Rechnung gestellten Kosten nur die Kosten für Depotführung Transaktionen (d.h. den Kauf der Wertpapiere) enthalten. Was nicht enthalten ist, sind die eigentlichen Kosten für den gekauften Fonds, diese liegen im Durchschnitt bei 0,2 – 0,7% des investierten Kapitals.

Ist mein Geld sicher?

Robo-Advisor investieren fast ausschließlich in Fonds und nach § 30 Investmentgesetz stellt Fondsvermögen sogenanntes Sondervermögen dar, das auch bei der Insolvenz des Anbieters oder der Fondsgesellschaft nicht verloren ist.

Wenn der Robo-Advisor das Geld anlegt, gelten die darüber hinaus gleichen Grundsätze wie bei einer Kontoeröffnung: Das Guthaben ist bis zu einem Betrag von EUR 100.000,00 über die gesetzliche Einlagensicherung gegen eine Insolvenz der Bank abgesichert.

Überdies handelt es sich bei erworbenen Wertpapieren auch immer um persönliches Eigentum, das die Bank nur verwaltet. Das heißt, die Anteile können jederzeit abgezogen und auf ein anderes Depot übertragen werden.

Für wen eignet sich diese Dienstleistung?

Die Robo-Advisor eignen sich für Personen, die keine Zeit oder keine Interesse haben, sich mit dem Thema Geldanlage und Finanzen zu beschäftigen. Ebenso eignen sie sich für Anleger, die ihr Geld nicht nur auf dem Tagesgeldkonto liegen lassen möchten, aber auch keinem Bankberater anvertrauen wollen, die u.U. nur eigene Produkte verkaufen möchten.

Besonders geeignet sind sie für Personen, die mit dem passiven Investieren am Kapitalmarkt anfangen wollen, um ein Gefühl dafür bekommen, wie hoch ihre Risikobereitschaft ist oder um z.B. ihre Altersvorsorge zu organisieren.

Für wen eignet sich diese Dienstleistung nicht?

Für Investoren, die sich selbst um ihre Finanzen kümmern und bereits über ein umfangreiches Wissen über Möglichkeiten der Geldanlage am Kapitalmarkt verfügen, sind Robo-Advisor eher nicht geeignet, da sie hier nur unnötige Gebühren verursachen würden.

Ebenso sollten Anleger bei Full-Service-Robo-Advisors darauf achten, dass sie die Mindesteinlage zur Verfügung zu haben. Beim Robo Advisor Vergleich sind es bei Scalable Capital mindestens 10.000 EUR und bei Liqui sogar 100.000 EUR.

Fragen & Antworten

▷ Welche Roboadvisor sind die besten?

Robo Advisor Test & Vergleich:

  1. Platz: Sehr gut (1,1) Quirion
  2. Platz: Sehr gut (1,3) Fintego
  3. Platz: Sehr gut (1,5) Oskar
  4. Platz: Gut (2,0) Growney
  5. Platz Ok (2,3) Whitebox

▷ Wie lange ist mein Geld gebunden?

Bei fast allen Anbieter kann man bereits mit wenig Aufwand eine Auszahlung seines gesamten Portfolios beantragen. Nach der Beantragung werden die Werte, die man besitzt, zu aktuellen Kursen verkauft und der Gesamtwert des Portfolios auf das hinterlegte Bankkonto überwiesen. In der Regel dauert dies 2-3 Werktage.

▷ Ist mein Geld sicher?

Ja. Im Grunde genommen sorgen die Regulierungen für die Sicherheit Ihrer Einlage. Das bedeutet, dass bei einer Insolvenz des Roboadvisors Sie jederzeit Zugriff zu Ihrem Geld haben. Ein anderer Aspekt, den man nicht vergessen darf: Wie auch jede andere Sparform, unterliegt die Investition einem Risiko. Sollte es der gesamten Weltwirtschaft schlecht gehen, ist der Verlust von Kapital durchaus möglich.

▷ Kann ich mein Geld jederzeit wieder auszahlen?

Ja. Bei den meisten Anbietern funktioniert eine Auszahlung des gesamten Portfolios innerhalb weniger Minuten. Danach bekommt man in der Regel den Portfolio Wert in 3-4 Werktagen auf das hinterlegte Bankkonto überwiesen.

▷ Gibt es Anlageroboter, die in nachhaltige Werte investieren?

Ja. Einige Anbieter haben das Thema Nachhaltigkeit bereits im Vordergrund stehen. Ein Anbieter, der ein nachhaltiges Portfolio anbietet, ist VisualVest mit dem „Greenfolio“.

Fazit

Zusammenfassend sind Robo-Advisor eine sehr gute Möglichkeit, mit dem Investieren zu beginnen und ohne großes Eigenengagement ein Vermögen aufzubauen. Die Plattformen im Robo Advisor Vergleich sind in der Regel sehr nutzerfreundlich aufgebaut und bieten einen guten Ersatz zur klassischen Filialberatung.

Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass es eine sehr individuelle Entscheidung ist, ob das Geld einem Robo-Advisor anvertraut wird, ob die Oberfläche gefällt, ob alle gewünschten Informationen zur Verfügung gestellt, ob Anlageinstrumente verfügbar sind und kleine features, z.B. eine App, zur Verfügung gestellt werden.

Weiterführende Links: