Quirion » Test & Erfahrungen 11/2019

  • Testsieger Stiftung Warentest (08/2018)
  • Positive Kundenbewertungen
  • BAFIN Regulierung

Die Quirin Privatbank AG, Deutschlands erste auf Honorarberatung spezialisierte private Geschäftsbank, bietet digital eine Vermögensverwaltung mit Indexfonds an. Die Plattform heißt Quirion, über die Anleger online ihr Vermögen verwalten lassen können. Damit überlassen sie dem Anbieter alle Anlageentscheidungen und den kompletten Investitionsprozess, sie brauchen sich nicht um die Entwicklung der Kapitalmärkte kümmern. Sowohl gut informierte als auch Anleger mit wenig Praxis profitieren von den Quirion Erfahrungen.

Quirion Seitenübersicht

Details über Quirion

Quirion Details
Anlage ab10000 €
SparplanJa
monatlich ab30 €
Strategien10
Anlage in
  • Aktien
  • Anleihen
  • ETF
  • Index Fonds
  • Tagesgeld
  • DFA-Fonds
Kostenübersicht
Fondskosten pro JahrØ 0,25 %
Servicegebühr pro Jahr0,48 % (Basis-Paket)
0,88 % (Comfort-Paket)
PerformancegebührKeine

Wie funktioniert Quirion?

Bei der Quirin Privatbank können Interessenten online eine Vermögensverwaltung mit Einmalanlage und Sparplan abschließen. Die Anlage und Diversifikation erfolgt nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und Portfoliotheorien, ohne dass teure Experten für Prognosen und Analysen herangezogen werden. Ausschlaggebend für die Festlegung der Strategie ist das persönliche Rendite-Risiko-Profil des Kunden, abgeleitet aus seinem Alter, der Anlagedauer, seinem frei verfügbaren Vermögen, den monatlichen Überschüssen und seiner Risikotoleranz.

Quirion: Das Angebot im Überblick

Die Kosten für die Verwaltung des Kapitals werden transparent ausgewiesen. Außer den externen Fondskosten und fremden Spesen sowie Portokosten fallen keine versteckten Entgelte an. Die Bank verwaltet die ersten angelegten 10.000 Euro kostenlos. Die Vermögensverwaltung wird in zwei Paket-Varianten angeboten. Das Basis-Paket kostet 0,48 Prozent p. a. vom Anlagevolumen und für das Comfort-Paket fallen 0,88 Prozent Gebühren p. a. an. Für 150 Euro pro Stunde kann beim Basis-Paket zusätzlich Beratung zur Anlage oder Depotstrategie in Anspruch genommen werden.

Welche Anlagestrategien stehen zur Auswahl?

Insgesamt bietet Quirion 10 verschiedene Anlagestrategien an, die sich lediglich durch den Anteil an Aktien und Anleihen unterscheiden. Anlagestrategie 1 beinhaltet 90 Prozent Anleihen und 10 Prozent Aktien. Bei jeder folgenden Anlagestrategie werden 10 Prozent mehr Aktien eingesetzt, so dass Strategie 9 nur noch 10 Prozent Anleihen und 90 Prozent Aktien enthält sowie bei der Strategie 10 komplett in Aktien investiert wird. Ein Strategiewechsel pro Kalenderjahr ist im Basis-Paket kostenfrei, jeder weitere Wechsel der Anlagestrategie kostet jeweils 50 Euro. Im Comfort-Paket sind unbegrenzt Wechsel gebührenfrei möglich. Hervorzuheben ist, dass in diesem Paket ein sogenannter Finanzcoach im Sinne eines persönlichen Ansprechpartners für Beratung zur Verfügung steht.

Wie hoch ist die Mindesteinlage?

Quirion richtet sein Angebot an vermögendere Anleger. Wer bei diesem Robo Advisor Geld anlegen möchte, muss wenigstens 10.000 Euro investieren. Sollen unterschiedliche Anlagestrategien genutzt werden, sind in jedweder Strategie 10.000 Euro erforderlich. Jede weitere Einzahlung muss mindestens 2.000 Euro betragen, das gleiche trifft auf Entnahmen zu. In befristeten Aktionszeiträumen bietet Quirion das Basis-Paket schon ab 5.000 Euro an. Darüber hinaus offeriert die Honorarberatungsbank einen Sparplan ab 30 Euro, der jedoch nur parallel zur Einmalanlage eröffnet werden kann.

Welche Anlagestrategie wird verfolgt?

Das Ziel der digitalen Vermögensverwaltung besteht darin, durch einen passiven Anlagestil mit den Kapitalmärkten zu wachsen und diese nicht um den Preis höherer Kosten zu schlagen. Mithilfe des passiven Ansatzes sollen die Disziplin der Anleger gestärkt und durch Kontrolle die Kostenvorteile in Rendite umgewandelt werden. Investiert wird in ETFs und Indexfonds, verteilt im globalen Maßstab. Diese Herangehensweise stellt eine passive und kostengünstige Anlagestrategie dar. Zuerst werden die solidesten Anbieter ermittelt und danach die aussichtsreichsten Indizes sowie die Indexfonds mit den niedrigsten Kosten ausgewählt. Einmal jährlich wird überprüft, ob die ursprüngliche Aufteilung zwischen Aktien und Anleihen noch vorhanden ist. Hat sich durch Kursveränderungen das Verhältnis der Anlageklassen so stark verschoben, dass bereits eine andere Anlagestrategie abgebildet wird, stellt der Robo Advisor den anfänglichen Prozentsatz zwischen den Anlagen auch unterjährig wieder her. Dies betrifft mehr als 10-prozentige Verschiebungen der Anteile.

Welche Anlageklassen werden angeboten?

Von Quirion werden ausschließlich die Anlageklassen Aktien und Anleihen im Depot abgebildet. Dabei wird auf Aktien aus Industrie- und Schwellenländern, Staats- und Unternehmensanleihen sowie Liquidität in Form von Termineinlagen, Geldmarktfonds und Devisen gesetzt. Ausgewählt werden ETFs mit Standard-, Neben- und Substanzwerten sowie sicheren und Hochzins- bzw. lang laufenden Anleihen, weltweit gestreut über Branchen und Währungen. Das Anlagespektrum umfasst ca. 8.000 Aktien und über 2.000 Anleihen.

Kontoeröffnung

Ein Konto oder Depot können Anleger eröffnen, wenn sie volljährig und nicht in den USA steuerpflichtig sind. Jeder Nutzer benötigt ein Depotkonto, die Eröffnung ist kostenfrei. Dazu meldet er sich zunächst mit seiner E-Mail und einem festzulegenden Passwort bei Quirion an. Mithilfe des übermittelten PIN-Codes kann die Depoteröffnung beginnen. Nach Eingabe der persönlichen Angaben werden die gültigen Personalausweis- oder Reisepassdaten registriert. Nachdem der Kunde die Fragen zu seinen persönlichen Vermögensverhältnissen, Zielen, Erfahrungen und Kenntnissen sowie seiner Risikobereitschaft laut Wertpapierhandelsgesetz beantwortet und die AGB bestätigt hat, muss er sein Referenzkonto festlegen. Das kann ein Girokonto bei einer anderen Bank sein. Sowohl Gut- als auch Lastschriften werden ausschließlich über dieses Konto verrechnet, so dass eine Überweisung des Geldes an Dritte ausgeschlossen ist.

Zum Abschluss muss sich der künftige Kunde legitimieren, die Legitimation erfolgt per Video oder über das PostIdent-Verfahren. Voraussetzung ist ein Computer oder Tablet bzw. Smartphone mit Webcam und Mikrofon, damit das Video an den Dienstleister übertragen werden kann. Die Quirin-Bank arbeitet mit der Deutschen Post AG zusammen, die Prüfung und Übermittlung der Legitimationsdaten für die Bank übernimmt. Der Nutzer muss während des Dialogs mit einem Mitarbeiter sein Ausweisdokument in die Kamera halten. Seine Ausweispapiere müssen gültig sein und dürfen nicht im kommenden Vierteljahr ablaufen. Für die Nutzung des PostIdent-Verfahrens sind die Depoteröffnungsunterlagen auszudrucken. Sie müssen mit dem Personalausweis oder Reisepass samt Meldebescheinigung bei einer Filiale der Deutschen Post vorgelegt werden. Diese prüft Unterschriften sowie Legitimationsdokumente und übermittelt die Formulare an den Anbieter.

Vorteile

  • digitale Vermögensverwaltung mit ETFs und Indexfonds, passive Anlagestrategie
  • individuell auf Vermögensverhältnisse, Erfahrungen und Risikobereitschaft zugeschnitten, in 10 Anlagestrategien investierbar
  • zeitsparende und automatische Anlageentscheidungen in sicheren und kostengünstigen ETFs
  • sehr breite, weltweite Streuung
  • die ersten 10000 Euro werden kostenfrei verwaltet
  • keine Depotkosten, Ausgabeaufschläge, Transaktionskosten
  • keine Erfolgsgebühren, keine versteckten Kosten
  • Wiederanlage aller Erträge
  • strategisches Risikomanagement und Rebalancing, keine häufigen Umschichtungen mit hohen Kosten
  • Kunden können Beratungsleistungen zubuchen, unabhängige Beratung gegen Honorar, im Comfort-Paket steht persönlicher Ansprechpartner bereit
  • Kick-Backs werden erstattet

Nachteile

  • Anfänger und Kleinanleger können aufgrund der höheren Einstiegssummen nicht am Quirion-Depot teilhaben
  • für kleine Depots vergleichsweise hohe Beratungskosten
  • kein aktives Risikomanagement, die ursprüngliche Anlagestrategie wird auch bei Marktverwerfungen beibehalten, daher höhere Schwankungen und kaum Performance über den Indizes möglich

Kundendienst

Der Service steht per E-Mail, Online-Chat und Telefon zur Verfügung und ist unentgeltlich. Ein Plus bei Quirion ist das Angebot an persönlicher Beratung. Diese erfolgt unabhängig, weil ausschließlich gegen Honorar. Beratungen zur Depotstrategie bzw. separate Gespräche werden per Telefon oder Video-Chat vorgenommen.

Fazit zu Quirion

Anleger, denen Kenntnisse oder Zeit fehlen, um ihr Vermögen selber zu verwalten, können bei Quirion Erfahrungen mit Aktien- und Anleihe-ETFs sammeln. Quirion ist eigentlich kein Robo Advisor im klassischen Sinne. Die Online-Vermögensverwaltung beginnt erst bei Beträgen ab 10.000 Euro. Eine Besonderheit besteht darin, dass Quirion individuelle Beratung zur Depotstrategie und Anlage gegen Honorar anbietet. Eventuell erhaltene Provisionen und Kick-backs werden an die Depotinhaber weitergeleitet. Die Auswahl der Investments und die Überwachung der Anlageentscheidungen werden überwiegend von Menschen ausgeführt und nicht ausnahmslos durch Algorithmen. Die Anlagestrategie trägt passiven Charakter und hält an den zu Beginn festgelegten Quoten zwischen Aktien und Anleihen fest. Das kann ein Vorteil sein, wie Quirion Erfahrungen und Testergebnisse zeigen. Quirion zeichnet sich zudem durch Transparenz und niedrige Kosten aus.

Weitere interessante Links:

Gesamtbewertung

5
5.0 rating
(4 Bewertungen)
5 Sterne100%
4 Sterne0%
3 Sterne0%
2 Sterne0%
1 Stern0%

Kundenrezensionen

5.0 rating
09.10.2019
Horst B.
5.0 rating
09.10.2019
Sebastian
5.0 rating
09.10.2019
Thomas
5.0 rating
09.10.2019
Thomas

Bewertung schreiben