Comdirect » Test & Erfahrungen 11/2019

  • Live-Trading möglich
  • Handel an allen deutschen Börsen
  • Trading App

Die Comdirect ist eine Bank mit Hauptsitz in Quickborn. Sie wurde bereits im Jahr 1994 gegründet und war damals eine Tochtergesellschaft der Commerzbank. Im Jahr 2000 wurde sie an die Börse gebracht. Allerdings ist die Commerzbank mit rund 80% Anteil immer noch der Hauptaktionär. Dadurch ergibt sich in vielen Bereichen eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Banken und die Kunden können von Synergieeffekten profitieren.

So hat der Anbieter kein eigenes Filialnetz und keine eigenen Geldautomaten, ist aber trotzdem Teil der Cash Group. So können Kunden der Bank mit ihrer EC-Karte unter anderem bei der Postbank, der Deutschen Bank und der Commerzbank kostenfrei Geld abheben. Zu Beginn hatte die Bank einen starken Fokus auf den Handel mit Wertpapieren. Allerdings ist dies mittlerweile nicht mehr das einzige Standbein, sodass auch das normale Bankgeschäft für Kunden ohne Depot eine erhebliche Rolle spielt. Trotzdem profitieren Kunden beim Handel mit Wertpapieren im Vergleich zu anderen Banken von zahlreichen Vorteilen, da das Brokerage nach wie vor ein enorm wichtiger Geschäftsbereich ist und man den Kunden weiterhin positive Comdirect Erfahrungen bieten möchte.

Comdirect Seitenübersicht

Regulierung & Sicherheit

Die Bank hat ihren Sitz in Deutschland und wird deshalb von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Diese gilt als sehr streng. Es gibt also keinen Grund für Misstrauen gegenüber dem Anbieter.

Die Sicherheit wird beim Anbieter groß geschrieben, da die Bank in den meisten Fällen für Verluste der Kunden einzustehen hat. Deshalb hat sie selbst ein erhebliches Interesse daran, dass es gar nicht erst zu Problemen kommt. Aktuell bietet die Bank ihren Kunden drei verschiedene TAN-Verfahren an. So gibt es neben dem bekannten iTAN-Verfahren auch das mobileTan-Verfahren und das photoTAN-Verfahren. Die beiden letzten Verfahren sorgen nicht nur für mehr Sicherheit, sondern bieten auch mehr Komfort bei der Abwicklung der Bankgeschäfte.

Handelsangebot & Konditionen

Das Handelsangebot bei der Comdirect ist insgesamt als sehr umfangreich zu beurteilen. So werden nicht nur alle an deutschen Börsen gehandelten Aktien und Fonds, sondern auch zahlreiche Optionsscheine und Zertifikate angeboten. Darüber hinaus werden etwa 50 internationale Börsenplätze und knapp 30 Emittenten für den außerbörslichen handel angeboten. Darüber hinaus stellt die Comdirect eine Plattform für den CFD Handel zur Verfügung. Hierbei agiert nicht die Bank, sondern die Commerzbank als Market Maker. So kann der Kunde permanent von guten Kursen profitieren.

Die Konditionen bei der Bank sind insgesamt als gut einzustufen. Kunden können in den ersten drei Jahren ohne Bedingungen von kostenfreier Depotführung profitieren. Nach Ablauf der drei Jahre ist die Depotführung nur dann kostenlos, wenn der Kunde wenigstens zwei Trades im Quartal durchführt, ein Girokonto bei der Bank hat oder wenigstens einen Wertpapiersparplan pro Quartal ausführt.

Wie funktioniert die Depoteröffnung?

Laut den Comdirect Erfahrungen von zahlreichen Nutzern aus dem Internet ist die Eröffnung eines Depots bei der Comdirect so einfach, wie bei kaum einer anderen Bank. Denn wer bei der Comdirect ein Depot eröffnen möchte, der kann dies ganz bequem über das Internet erledigen. Dabei müssen natürlich alle relevanten Daten wie der Name, die Adresse und das Geburtsdatum angegeben werden. Darüber hinaus ist auch die eigene Erfahrung mit Wertpapiergeschäften anzugeben, um in eine entsprechende Risikoklasse eingestuft zu werden. So wird verhindert, dass Kunden der Comdirect mit Wertpapieren handeln, die sie überhaupt nicht verstehen.

In der Vergangenheit mussten Kunden der Bank für gewöhnlich das sogenannte Postident-Verfahren durchführen, um sich gegenüber der Comdirect zu identifizieren. Doch das ist nicht mehr notwendig. Wer bei der Comdirect Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel machen möchte und nicht auf die Zusendung der Unterlagen warten möchte, der kann auch das Video-Ident-Verfahren nutzen. Dabei wird die Verifizierung des Kunden ganz bequem per Webcam durchgeführt. Voraussetzung ist dafür lediglich eine Webcam mit einer guten Bildqualität und ein gültiger Personalausweis. Sobald ein freier Mitarbeiter zur Verfügung steht, kann dieses Verfahren in wenigen Minuten durchgeführt werden.

Die Ordergebühren bei der Bank sind im Vergleich zu den Mitbewerbern günstig, allerdings sollten Kunden beim Handel mit US-Aktien genau auf die Gebühren achten, da diese relativ hoch ausfallen können. Das hängt allerdings vom Ordervolumen und vom gewählten Handelsplatz ab.

Vorteile

  • das Depot eröffnen ist ganz einfach
  • durch den Verzicht auf Filialen gibt es eine kundenfreundliche Kostenstruktur
  • rund um die Uhr erreichbare Hotline
  • Sparpläne für ETFs und Aktien zu günstigen Preisen
  • schnelle Ein- und Auszahlungen

Nachteile

  • keine persönliche Beratung
  • hohe Kosten für den Kauf von US Aktien
  • nur unter Bedingungen kostenlose Depotführung

Fazit zu Comdirect

Insgesamt ist die Comdirect ein sehr guter Broker mit fairen Konditionen und einem hervorragenden Kundenservice. Zwar gibt es einige Discount-Broker mit günstigeren Konditionen. Doch diese haben nicht die Produktvielfalt wie die Bank und häufig auch keinen rund um die Uhr erreichbaren Kundenservice.

Außerdem ist zu beachten, dass die Bank neben dem Bereich Brokerage auch das normale Bankgeschäft anbietet. Kunden die alle Bankangelegenheiten bei einem Anbieter haben möchten, sind also sehr gut bei der Comdirect aufgehoben, da sie hier auch ein Girokonto und eine Kreditkarte nutzen können.

Weitere interessante Links:

Gesamtbewertung

4.7
4.7 rating
(3 Bewertungen)
5 Sterne67%
4 Sterne33%
3 Sterne0%
2 Sterne0%
1 Stern0%

Kundenrezensionen

5.0 rating
09.10.2019
Kevin
4.0 rating
09.10.2019
Christine K.
5.0 rating
09.10.2019
Alexander

Bewertung schreiben