sBroker » Test & Erfahrungen 07/2019

  • Rabatte für Vieltrader
  • Web-Trading-Plattform
  • Alle deutschen Börsen

sBroker ist der Broker der Sparkassen mit Sitz in Wiesbaden. Er gehört zur S- Finanzgruppe und hat etwas über 150.000 Kunden. Mehr als 200 Sparkassen sind dem sBroker mittlerweile angeschlossen. Das Angebot des sBrokers richtet sich in erster Linie an Privatanleger, die über das Onlinetrading am Handel teilhaben wollen.

Gehandelt werden können bei sBroker die gängigen Finanzprodukte. Neben Anleihen, Aktien, ETF´s, Optionsscheinen CFD´s und Investmentfonds wird den Kunden auch die Möglichkeit angeboten, Neuemissionen zu zeichnen oder Sparpläne anzulegen.

sBroker Seitenübersicht

Regulierung & Sicherheit

Als deutsches Unternehmen unterliegt der sBroker der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) und garantiert eine gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro. Zusätzlich ist sBroker an die Institutssicherung der Finanzgruppe aller Sparkassen angebunden, die die Einlagen der Kunden über die gesetzlichen Erfordernisse hinaus unbegrenzt absichern soll.

Handelsangebot & Konditionen

Die S Broker Erfahrungen überzeugen mit einem breiten Handelsangebot. Neben den gängigen Aktien und Zertifikaten an deutschen Börsen, kann an weiteren 30 ausländischen Börsen gehandelt werden und es stehen zusätzlich 23 direkte Handelspartner in der Auswahl. Das Angebot an ausländlischen Börsenzugängen und entsprechende Handelsmöglichkeiten gilt als eines der Besten unter den deutschen Anbietern.

Optionen, Futures und Forex können bei sBroker nicht direkt gehandelt werden, aber hier gibt es die Möglichkeit über CFD´s an den Märkten zu partizipieren. Es gibt keine Direkthandelsmöglichkeit an der EUREX Börse und am Forexhandel.

Die Gebühren des sBrokers für den Wertpapierhandel sind nicht sehr günstig. Es existieren keine fixen Ordergebühren, die Kosten enstehen in Abhängigkeit vom Transaktionsvolumen, sind jedoch bei größeren Ordervolumen auf 54,99 Euro begrenzt. Allerdings sind die Kosten für z.B. Aktienkäufe im Vergleich mit anderen Brokern relativ hoch, so werden z. B. für 10.000 Euro Order einer Dax Aktie Gebühren von über 30 Euro fällig, die vergleichsweise bei Mitbewerbern bei gut einem Drittel (oder weniger) der Kosten liegen können. Die S Broker Erfahrungen in Bezug auf die Orderkosten sind somit nicht besonders attraktiv.

Im Fondshandel gibt es eine breite Auswahl an Investmentfonds. Über 12.500 Fondalternativen stehen zur Auswahl, bei denen rund ein Drittel mit einem Rabatt auf den Ausgabeaufschlag angeboten wird, einige wenige werden sogar ganz ohne Ausgabeaufschlag angeboten.

Da der sBroker als Ableger der Sparkassen kein reiner Broker ist, bietet er neben den Tradingproduten auch weitere Finanzinstrumente an, so z. B. Sparpläne. Diese lassen sich bereits mit kleinen Beträgen ab 50 Euro einrichten, die Kosten für die Sparplaneinrichtung sind jedoch volumenabhängig und liegen mit 2,5% (Sparrate) relativ hoch.

Die Handelsplattform ist eine webbasierte Plattformvariante. Für professionelle Trader bietet der Anbieter eine zusätzliche umfangreiche Handelssoftware an – den MarktInvesto -, der neben dem kostenfreien Basisangebot der Plattform in verschiedenen Varianten kostenpflichtig hinzugebucht werden kann. Das Basisangebot umfasst die gängigen Informationstools, wie Kurslisten, Chartanalysetools, Newsletter, aktuelle Nachrichten zu den verschiedenen Märkten, Börsenkalender und Einzelproduktanalysen. Die professionelle Tradersoftware von MarktInvestor bietet darüber hinaus viele Profi-Analyse- und Orderfunktionen und sowie ein großes Paket an zusätzlichen Marktinformationen in Echtzeit.

Der Anbieter bietet seinen Kunden darüber hinaus ein kostenfreies Demokonto an, das zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann und entsprechend der realen Plattform aufgebaut ist. Neue Nutzer können sich mit den Funktionalitäten der Plattform vertraut machen und Tradingstrategien üben.

Der Handel im realen Depot bietet bei sBroker noch eine Besonderheit, die man bei den Mitbewerbern in der Regel nicht angeboten bekommt – das Guthaben im Depotkonto wird bei S Broker verzinst. Eine telefonische Orderplazierung ist bei sBroker zwar möglich, jedoch wird sie nicht kostenfrei angeboten. Mobiles Trading ist bei sBroker jedoch möglich, der Anbieter stellt hierfür eine spezielle App zur Verfügung.

Wie funktioniert die Depoteröffnung?

Der Onlineantrag zur Depoteröffnung kann am Bildschirm ausgefüllt werden und ausgedruckt werden. Neben den persönlichen Angaben sind hier ein Referenzkonto anzugeben und einige Fragen zu den bisherigen Tradingerfahrungen zu beantworten.

Der ausgedruckte und unterschriebene Antrag kann dann entweder bei einer Poststelle über das PostIdenverfahren an sBroker zur Legitimierung weitergeleitet werden, oder er kann bei jeder Sparkassenstelle eingereicht werden. Nach Prüfung durch sBroker erhält der Antragsteller nach einigen Tagen per Post die Zugangsdaten zur Plattform sowie ein erstes Passwort, das man nach erstmaligem Login auf der Plattform jedoch ändern sollte.

Zusammenfassend wollen wir anbei die wichtigsten Vor- und Nachteile der S Broker Erfahrungen im Folgenden noch einmal übersichtlich darstellen.

Vorteile

  • Großes Angebot an in- und ausländischen Finanzinstrumenten
  • Depotführung ist kostenlos
  • Verzinsung des Guthabens auf dem Depotkonto
  • Spezielle Orderfunktionen wie z. B. Limitorders und Stop-Loss Orders
  • Mobiles Trading auf dem Smartphone per mobiler App möglich

Nachteile

  • Ordergebühren teilweise im Vergleich zu anderen Anbietern relativ hoch
  • erhöhte Gebühren für telefonische Orders

Fazit zu sBroker

Das Leistungsangebot des sBrokers kann man als gut bezeichnen. Dem sehr großen Angebot an Finanzinstrumenten stehen jedoch die teilweise recht hohen Ordergebühren entgegen, die sich nach dem Transaktionsvolumen richten. Auch das handelbare Fondsangebot wird von anderen Anbietern bei der Rabattierung der Ausgabeaufschläge zu interessanteren Konditionen angeboten. Sehr gut stellt sich der sBroker jedoch bei der Regulierung und besonders der Einlagensicherung dar, die durch die Sicherungsinstrumente der Sparkassen in unbegrenzter Höhe gegeben sein sollen.

Gesamtbewertung

0
0.0 rating
(0 Bewertungen)
5 Sterne0%
4 Sterne0%
3 Sterne0%
2 Sterne0%
1 Stern0%

Kundenrezensionen

Bewertung schreiben