Flatex » Test & Erfahrungen 08/2020

  • Kostenloses Konto & Wertpapierdepot
  • Keine Limitgebühren
  • Online-Bildungsangebote
Gesamtbewertung
96%
Durchschnitt basierend auf 14 Bewertungen
Bewerten!
close

Danke für deine Bewertung!

close

Ich bin einverstanden, dass meine Daten und Angaben aus diesem Formular gespeichert werden und auf dieser Website bleiben, solange bis die kommentierten Inhalte dauerhaft gelöscht werden oder aus rechtlichen Gründen entfernt werden müssen. Hinweise: Falls sich damit nicht einverstanden sind können Sie dies jederzeit per Email, diese finden Sie unter Impressum, wiederrufen. Um mehr Informationen zum Thema Nutzerdaten zu bekommen, besuchen Sie bitte unseren Datenschutz.

Lesen Sie hier, welche Erfahrungen andere Kunden mit dem Anbieter gemacht haben!

  • Angebot
    87%
  • Gebühren
    80%
  • Kundensupport
    87%
Erfahrungen von Flatex
Lesen Sie aktuelle Erfahrungen und Meinungen von anderen Usern oder verfassen Sie einen Kommentar!
Es gibt zahlreiche Plattformen, für Web als auch für iOS & Android. Die Plattformen selbst sind übersichtlich und modern gestaltet.
Meiner Meinung nach gibt es bessere Anbieter mit geringeren Gebühren.
Zu den Erfahrungen

Bereits seit dem Jahre 2006 bietet der Online-Broker Flatex seinem bisweilen rund 120.000 Kunden zählendem Anlegerstamm ein breites Spektrum an Handelsmöglichkeiten mit Aktien, ETFs, Optionen sowie Währungen und anderen Asset-Klassen, die der Broker auch aktuell beständig ausbaut. Der Flatex-Broker bietet seine Leistungen dabei Kunden in Deutschland sowie in Österreich – wobei die meisten Kunden immer noch aus Deutschland stammen. Wesentlicher Dienstleistungsschwerpunkt des Brokers ist das Angebot im Bereich des Wertpapierhandels – insbesondere private Anleger stehen dabei im Fokus. So ermöglicht Flatex privaten Anlegern einen relativ unkomplizierten Zugang zu verschiedenen Finanzprodukten an der Börse und stellt hierfür nebst einer hauseigenen Broker-Software auch die weitreichend bekannte Handelssoftware Metatrader4 zur Verfügung.

Im derzeitigen Aktionszeitraum wirbt der Broker mit einer lukrativen Trading-Flat. Wir haben uns aus diesem und aus vielen weiteren Gründen einmal genauer mit dem im bayerischen Kulmbach ansässigen Broker befasst und haben diesen einmal einem unabhängigen Broker-Test 2019 unterzogen. In diesem Zusammenhang möchten wir dem Leser daher gern ein paar wichtige Fakten in puncto Sicherheit & Regulierung sowie Handelsangebot & Konditionen und auch den Depoteröffnungsprozess näher bringen.

Regulierung & Sicherheit

Gemäß unserer Flatex Erfahrungen verfügt der Broker über die notwendige Lizenzierungen, um am deutschen und österreichischen Markt Finanzdienstleistungen anbieten zu können. Potentielle Neukunden können sich diesbezüglich vorab ein Bild auf der Webseite des Brokers machen. Seinen Hauptsitz unterhält der Broker im bayerischen Kulmbach und damit innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, weshalb der Broker der deutschen BaFin – der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – unterliegt. Hierbei handelt es sich um eine äußerst strenge Regulierungsbehörde, die den Broker zur Bewahrung umfangreicher Regulierungsvorschriften zwingt. Unter anderem legt die BaFin z.B. fest, dass der Broker Firmenvermögen stets getrennt von den etwaigen Kundeneinlagen bilanzieren muss.

Das ist besonders dann von Vorteil, sollte der Broker beispielsweise in finanzielle Schieflagen geraten und Insolvenz anmelden müssen. In diesem Fall schreibt die Europäische Union eine Einlagensicherung von Kundenanlagen in Höhe von 100.000 Euro pro Anleger vor. Damit bleiben Kundeneinlagen im Falle einer potentiellen Brokerinsolvenz also weitgehend unangetastet. Darüber hinaus verfügt der Broker aber auch über einen deutschsprachigen Kundensupport sowie über einen zuverlässigen Email-Support, weshalb wir den Anbieter insgesamt als einen seriösen und vielversprechenden Broker einschätzen.

Handelsangebot & Konditionen

Gebührentechnisch wirbt Flatex momentan mit einer lukrativen Bonusaktion, die die Ordergebühren pro Trade auf 5,90 Euro deckelt. Hierbei handelt es sich um eine so genannte Orderflat, die an deutschen Börsen gilt. Um am Handel über den Flatex-Broker teilnehmen zu können, müssen potentielle Anleger darüber hinaus keinerlei Mindesteinlage auf das Depot tätigen. Neben dem Handel an deutschen Börsen ist aber auch der Handel an internationalen Börsen vergleichsweise günstig – so verlangt Flatex beim Handel über beispielsweise US-Börsen eine Festgebühr in Höhe von 19,90 Euro. Bei zahlreichen Fonds, die über Flatex gekauft werden können, werden sogar vorteilhafte Rabatte auf den Ausgabeaufschlag geboten. Das Handelsangebot selbst bietet gemäß unserer Flatex Erfahrungen ein umfangreiches Angebot an Forex-Währungspaaren sowie zahlreiche CFDs, die vollintegriert gehandelt werden können.

CFDs sind beim Online Broker auf unterschiedliche Basiswerte wie z.B. Aktien, Währungen, Rohstoffe sowie Indizes erhältlich. Im Bereich Forex selbst stehen dem Anleger derzeit rund 70 verschiedene Währungspaare zur Verfügung, im Bereich Devisen-CFDs immerhin rund 40 Stück. Auch im Fondsbereich bietet Flatex mit über 5.000 handelbaren Fonds und circa 250 ETFs ebenfalls ein umfangreiches Spektrum an Finanzwerten. Für die Sparplanausführung von Fonds – die ebenfalls über Flatex realisierbar ist – werden pro Ausführung genau 1,50 Euro Ordergebühren verlangt. Außerdem möglich: Zertifikate namhafter Emittenten auf Anleihen und Optionsscheine können gleichsam über Flatex gehandelt werden.

Wie funktioniert die Depoteröffnung?

Um sich als potentieller Neukunde ein Depot bei Flatex zu eröffnen, müssen hierfür lediglich die entsprechenden Depoteröffnungsunterlagen auf der Webseite heruntergeladen und gemäß der Vorgaben des Brokers ausgefüllt werden. Die ausgefüllten Eröffnungsunterlagen müssen dann mit einem gültigen Ausweisdokument wie z.B. dem Personalausweis oder dem Reisepass entweder per Post-Ident-Verfahren in einer Filiale der Deutschen Post oder per Video-Ident-Verfahren direkt über den Broker verifiziert werden.

Ist dies getan, werden die Unterlagen vom Broker eingehend geprüft und innerhalb von wenigen Tagen erhält der potentielle Neukunde seine etwaigen Zugangsdaten per Post oder Email zugesendet. Um nun am Handel teilnehmen zu können, muss der Depot-Account schlussendlich noch mit einem Verrechnungskonto (z.B. ein Girokonto oder einem Tagesgeldkonto) verknüpft werden, um Ein- und Auszahlungen auf das Depot vornehmen zu können.

Fragen & Antworten

▷ Was kostet das Depot bei der Bank?

Das Depot ist kostenlos.

▷ Von wem wird Flatex reguliert?

Der Broker hat seinen Hauptsitz im bayerischen Kulmbach und wird deshalb von der deutschen BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert.

▷ Was kostet eine Order (Inland & Ausland)

Die Orderpreise betragen für Inlandorder 5,00 € zzgl. Börsengebühr, für Auslandorder 9,90 € flat USA & Kanada.

▷ Welche Produkte werden angeboten?

Der Anbieter bietet seinen Kunden insgesamt 4500 handelbare Investmentfonds. Außerdem werden Zertifikate, Optionsscheine, CFDs, Anleihen & ETFs im Handelsangebot angeboten.

Vorteile

  • kostengünstige Orderflat in Höhe von 5,90 Euro pro Trade
  • umfangreicher Handel mit rund 70 verschiedenen Währungspaaren möglich
  • erfolgreiche Handelsplattform Metatrader4 verfügbar
  • keinerlei Limit-Gebühren
  • Depoteröffnung und Depotführung sind komplett kostenlos
  • Verrechnungskonto wird kostenlos zur Verfügung gestellt
  • zuverlässiger, deutschsprachiger Kundensupport

Nachteile

  • relativ teure Gebühren beim Handel mit CFDs
  • Übersichtlichkeit der Depotplattform ist verbesserungswürdig

Fazit zu Flatex

Unsere Flatex Erfahrungen mit dem Anbieter waren durch die Bank weg positiver Gestalt. Zum einen bietet der Broker auch unerfahrenen Tradern einen leichten und kostengünstigen Zugang zu allen Märkten, zum anderen lockt das umfangreiche Angebot des Brokers in puncto Handelswerten auch erfahrene Trader an. Neulingen im Bereich des Tradings bietet der Broker überdies ein vorteilhaftes Angebot an Schulungen und Weiterbildungsmöglichkeiten, die kostenlos wahrgenommen werden können. Zudem bietet Flatex neben seinem Brokerage-Angebot auch ein kostenloses Demokonto an.

Überzeugen konnten uns zudem der hohe Sicherheitsstandard des Brokers und die Tatsache, dass dieser über einen zuverlässigen Kundensupport verfügt. Wir waren zudem sehr über die Tatsache erfreut, dass der Broker gemäß unserer Flatex Erfahrungen eine der kostengünstigsten Gebührenstrukturen überhaupt aufweist. Wir können den Broker und sein reichhaltiges Angebot daher Anlegern in Deutschland und Österreich besten Gewissens empfehlen.

Weitere interessante Links:

Userbewertung

96%
Durchschnitt basierend auf 14 Bewertungen
Bewerten!
close

Danke für deine Bewertung!

close

Ich bin einverstanden, dass meine Daten und Angaben aus diesem Formular gespeichert werden und auf dieser Website bleiben, solange bis die kommentierten Inhalte dauerhaft gelöscht werden oder aus rechtlichen Gründen entfernt werden müssen. Hinweise: Falls sich damit nicht einverstanden sind können Sie dies jederzeit per Email, diese finden Sie unter Impressum, wiederrufen. Um mehr Informationen zum Thema Nutzerdaten zu bekommen, besuchen Sie bitte unseren Datenschutz.

Lesen Sie hier, welche Erfahrungen andere Kunden mit dem Anbieter gemacht haben!

  • Angebot
    87%
  • Gebühren
    80%
  • Kundensupport
    87%

13 Bewertungen

Roji7417.05.2020
  • Angebot
    93%
  • Gebühren
    75%
  • Kundensupport
    93%
Finde es super, dass man auch die Auswahl zwischen verschiedenen Bildungsangeboten hat. Wenn man sich fürs Handeln interessiert und das, was so damit zusammenhängt, kann das tatsächlich eine sinnvolle Ergänzung sein! Ich denke auf jeden Fall, dass es besser ist als das typische Selbststudium. Ansonsten bietet einem Flatex so ziemlich alles, was es auch bei anderen guten Anbietern im Angebot gibt. Aber: die Ordergebühren fallen moderat aus und sind mitunter noch verbesserungswürdig. Dafür ist die Depotführung selbst wiederum vollkommen kostenlos. Wenn man nun also auf jeden einzelnen Euro schaut, könnte es sich vermutlich für die Anleger lohnen, die sehr wenige große Orders pro Jahr aufsetzen und ansonsten nicht viel machen. Da kann ich mich aber auch irren.
VolltrefferTwo01.05.2020
  • Angebot
    83%
  • Gebühren
    70%
  • Kundensupport
    84%
Bei den CFDs sollte man aufpassen und das nicht nur, weil es sich dabei um sehr spekulative Wertpapiere handelt. Die Gebühren sind demnach echt hoch!
sujammu15.04.2020
  • Angebot
    91%
  • Gebühren
    89%
  • Kundensupport
    89%
Tat mich anfangs etwas schwer damit, mich richtig auf dem Portal zurechtzufinden. Nach ein paar Tagen ging es dann aber.
cpt.Fluff05.04.2020
  • Angebot
    96%
  • Gebühren
    96%
  • Kundensupport
    95%
Ist im Grunde so ziemlich der Broker, den ich mir gewünscht hatte. Schließlich habe ich mich ja auch im Vorhineins schlau gemacht und bewusst für Flatex entschieden.
behenede24.03.2020
  • Angebot
    90%
  • Gebühren
    90%
  • Kundensupport
    90%
Umfangreiches Angebot, wodurch sich das Ganze auch an erfahrene Trader richtet. Außerdem ist der Anbieter auch schon lange am Markt - scheint zu funktionieren.
keineidee23.03.2020
  • Angebot
    84%
  • Gebühren
    89%
  • Kundensupport
    93%
Die Anmeldung und das Verifizierungsverfahren stellt sich als machbar heraus. Kostet etwas Zeit, aber das sollte jeder hinbekommen.
icepux08.03.2020
  • Angebot
    100%
  • Gebühren
    91%
  • Kundensupport
    93%
Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten? Wo gibt es sowas denn noch? Auf jeden Fall etwas Besonderes, wofür es sich lohnt, bei Flatex zu sein (finde ich)!
bananashake0117.02.2020
  • Angebot
    56%
  • Gebühren
    7%
  • Kundensupport
    50%
Hm, also die Ordergebühren sind doch ziemlich hoch, oder liege ich da vollkommen falsch? Werde mich lieber weiterumsehen...
R. Flenk18.01.2020
  • Angebot
    74%
  • Gebühren
    75%
  • Kundensupport
    75%
Also die Struktur der Plattform ist ja eine komplette Katastrophe. Keine Ahnung, wer da seine Finger im Spiel hat, aber das muss gebessert werden!
w1alk2ita3lk4i513.01.2020
  • Angebot
    100%
  • Gebühren
    83%
  • Kundensupport
    82%
Flatex bietet einem viele verschiedene Wertpapieren an, mit denen man handeln kann. Auch hat man die Möglichkeit, auf CFDs zuzugreifen, mit denen man dann wiederum auf eine größere Auswahl von Basiswerten Zugriff hat - da kenne ich mich allerdings nicht aus. Auch Währungspaare lassen sich traden, aber auch dort kenne ich mich nicht wirklich aus. Für mich spielte es eher eine große Rolle, dass man an größere ETFs rankommt sowie an möglichst viele Aktien, die mich interessieren - und genau das war der Fall bei Flatex. Das Portal ist mit etwas Vorahnung auch nicht schwer zu verstehen, auch wenn man es an mancherlei Stelle etwas übersichtlicher hätte umsetzen können.
Loading.....Load More Reviews